Invatech
Gesellschaft für fortschrittliche Medizintechnik mbH & Co. KG
Innovative Produkte
für Pflege und OP
 

Wissenswertes und Praxisberichte

Bradenskala

Bradenskala

Der erste Schritt einer wirksamen Dekubitusprophylaxe ist die Erkennung und Dokumentation des Dekubitusrisikos mit einer Dekubitusrisikoskala.

Die Bradenskala dient dazu, das Dekubitusrisiko exakt einzustufen, also "geringes Risiko", "mittleres Risiko", "hohes Risiko" oder "sehr hohes Risiko". Dadurch ist es möglich, zum Beispiel die Häufigkeit von Umlagerungen festzulegen oder die Lagerungshilfsmittel auszuwählen.

Bradenskala [PDF-Format]Bradenskala

Die Bradenskala wurde freundlicherweise durch die Initiative Chronische Wunden bereitgestellt!

ZurückZurück